Regelwerk

 

Free Bat Biker

 

 

 

Hierarchie u. Ansprechpartner

 

 

Presi(dent) Präsi(dent):                             Psycho ( Häuptling )

 

 

Vizepresi(dent) Vizepräsi(dent):                Bär ( Stellvertreter des Häuptlings )

 

 

Secretary / Sekretär:                                Mogli ( zuständig für Einladungen, Clubnachrichten )

 

 

Road Captain:                                            Budda ( Tourenplanung, Streckenführung bei Ausfahrten führt die Clubfahne mit )

 

 

Treasurer / Kassenwart:                            Havana ( Verwaltung der Clubfinanzen, Clubbeiträge )

 

 

Sergeant at Arms:                                      Ikke ( Dieser führt die Executive im Club aus, er hat auf Treffen nüchtern

                                                                           zu bleiben und darauf zu achten, dass keiner über die Stränge schlägt.

                                                                           Sein Wort ist Gesetz.)

 

 

Member / Fullmember:                               alle vollwertigen Mitglieder ( tragen das Colour )

 

 

Prospect:                                                    Anwärter auf die Clubmitgliedschaft

 

 

 

 

 

Grundsätze:

 

 

Probezeit: Um Mitglied ( Member ) bei den Free Bat Bikern zu werden gibt es eine Probezeit, die an keinen Zeitraum gebunden ist, sondern durch den Prospect mitbeeinflusst wird d.h.

 

Regelmässige Teilnahme an Meetings, Ausfahrten, und allen anderen Clubaktivitäten. Überzeugt der Prospect durch sein Verhalten die Member, wird Er durch einstimmige Abstimmung zum Member aufgenommen.

 

Diese Ernennung wird mit der Kuttentaufe besiegelt. Die Kuttentaufe führt der zuletzt aufgenommene Member durch.

 

 

Clubinsignien: Grundsätzlich zählt kein Missbrauch der Clubinsignien. Als Vollmember ist das Tragen der Kutte bei Ausfahrten Meetings und Treffen Pflicht. Ausnahmen wie z.B. Kramermarkt legt der Vorstand fest. Bei Austritt aus dem Club sind alle Clubinsignien ohne Kostenerstattung abzugeben ( Eigentum MF ). Damit ist das Rückencolour und das Patch mit dem Rang gemeint ( z.B. Road Captain ). Die anderen Sachen wie T-Shirts, Jacken und Pullis können behalten werden.

 

Das Rückenpatch kostet 50,- Euro zusätzlich 50,- Euro Pfand, die 50,- Euro Pfand werden bei Austritt zurück erstattet.

 

 

Finanzen: Der Monatsbeitrag beträgt pro Member 20,- Euro und wird immer beim ersten Meeting des Monats vom Treasury ( Kassenwart ) eingesammelt. Sollte einem Member die Zahlung nicht möglich sein z.B. Arbeitslosigkeit so kann nach Absprache mit dem Vorstand eine Aussetzung der Beitragszahlung für einen bestimmtem Zeitraum festgelegt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Strafzahlungen: Strafzahlungen erfolgen bei Nichtbeachtung der von allen Membern festgelegten Regeln.

 

1. Bei Meetings gilt Handyverbot  Strafe 5,- Euro

 

2. Kutte auf dem Boden 5,- Euro

 

3. Ohne Kutte auf Treffen oder Meeting 5,- Euro

 

4. Nicht abmelden bei Meetings, Treffen und Ausfahrten 5,- Euro. Die   Abmeldung hat mindestens 5 Stunden vor Abfahrt beim Vorstand zu erfolgen.

 

Drogen: Es gilt grundsätzlich bei Ausfahrten keine Drogen und Alkohol Ausnahme auf Treffen dort darf natürlich Alkohol getrunken werden.

 

 

Verhalten untereinander: Untereinander gilt Respekt jedem anderem Member gegenüber. Prügeleien, Streitigkeiten können zum Ausschluss führen. Jeder ist jederzeit kündbar, bei schweren Verstössen erfolgt eine Abstimmung und das Colour kann z.B. für 3 oder mehr Monate entzogen werden. Unstimmigkeiten zwischen einzelnen Membern werden nicht vor allen anderen Membern ausgetragen sondern im vier Augengespräch geklärt oder zusammen mit dem Vorstand.

 

                                                                                                                                             Stand: 23.11.2016

 

 

 

 

 

                        Pyscho Präsident                                Bär Vizepräsident

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das kleine Biker 1X1

 

 

 

Kolonenfahrt: Bei Kolonenfahrt wird in Reihenfolge der Hierachie gefahren.

 

1. Grundsätzlich wird seitlich versetzt gefahren.

 

2. Vor Fahrtbeginn wird in Reihenfolge aufgefahren.

 

3. Der Road Captain fährt die Kolonne von hinten ab und überprüft ob alle da sind  und ob alles ok ist.

 

4. Es wird innerhalb der Kolonne nicht aneinander vorbeigefahren oder überholt.

 

5. Vor Fahrtbeginn wird  der letzte Fahrer bestimmt der im Notfall nach vorne fährt um die Führung von Ausfällen usw. zu              informieren.

 

6. Die Kolonne fährt so schnell das es allen Teilnehmern möglich ist zu folgen.

 

7. Oberstes Ziel ist es zusammen los zu fahren und gemeinsam wieder anzukommen.

 

Kürzel und Zahlen: Die Clubszene ist geprägt von mystischen Zahlen und Symbolen. Oft steht aber eine ganz einfache Erklärung dahinter. Z.B. die berühmte Zahl 81 bei den Hells Angels. Sie steht für den achten und den ersten Buchstaben im Alphabet. HA.

 

Alles was sich MF, MIG oder sonst wie nennt ist lediglich eine Anzahl von Leuten die keinerlei Gebietsansprüche stellen und nur ihr gemeinsammes Interesse zum Ausdruck bringen, das Motorradfahren.

 

Kombinationen mit FF in der Mitte sind gepachtet von Rockern. AFFA ( Angels Forever, Forever Angels ) usw.

 

 

 

 

 

Outlaw - Biker: Outlaw heißt wörtlich übersetzt Gesetzlos. Outlaw Motorcycle Gangs bezeichnet man jene die verdächtigt sind mit illegalen Geschäften ihr Dasein zu finanzieren. Nach dem Krieg wurden in den Staaten Motorradrennen von AMA ( American Motorcycle Association organisiert. Aber nicht jeder begab sich unter deren Schirmherrschaft. Wer sein persönliches Rennen auf der Strasse ausfocht, der fuhr ein sogenanntes Outlaw - Race. Daher die Bezeichnung.

 

1 % Mythos: Im Jahr 1947 veranstaltete die AMA im amerikanischen Städtchen Hollister ein 3-Tage-Event mit Hill Climb. Weil dabei eine Horde wildgewordener Biker ziemlich heftig " aufgeräumt " hatte, litt das Image der Motorradfahrer gewaltig.

 

Um die Gemüter zu kühlen verkündete die AMA, dass lediglich nur 1% aller Biker , sogenannte Outlaw-Racer, zu solchen Gewalttätigkeiten neigen würden. So steht die 1% Raute als Bekenntnis zu Aussenseiterdasein. Dessen Träger muss bereit sein, das Patch auch entsprechend zu verteidigen.

 

 

 

So genug Klugscheisserei viel Spaß beim Biken.